Wie finde ich Hilfen und Ansprechpartner? #Hilfen #Unterstützung #Beratungsstellen

Um mit ADHS einen guten Umgang zu finden, ist es wichtig entsprechende Hilfen in Anspruch zu nehmen und Ansprechpartner zu finden, mit denen man sich über Schwierigkeiten und Probleme austauschen kann. 

Als Ansprechpartner zählen natürlich nicht nur Profis wie Ärzte und Psychologen, sondern genauso auch deine Eltern und Freunde. Vielleicht kennen sie selbst ähnliche Probleme oder kennen gute Anlaufstellen und Beratungsangebote bei dir in der Nähe. Sinnvoll ist es auch mit Lehrern, Vertrauenslehrern oder Schulpsychologen zu sprechen. Diese kennen sich häufig sehr gut mit der ADHS-Thematik aus, da sie schon viele Schüler mit ADHS betreut haben. Sie können dir meistens gute Tipps und Hilfen geben, wie du mit ADHS in der Schule umgehen kannst und können dir und deinen Eltern auch bei weiteren Fragen weiterhelfen.

Solltest du auf der Suche nach Ärzten und Therapeuten zur Diagnostik und Behandlung von ADHS in deiner Umgebung sein, weiß häufig dein Kinder-/Hausarzt gut Bescheid, welche Ärzte und Psychologen sich in deiner Nähe gut mit ADHS auskennen. Ansonsten kannst du auch immer gut mal bei deiner Krankenkasse anrufen - diese haben meistens eine Liste von allen Ärzten und Psychologen in deiner Nähe. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, auf unserer Website vom zentralen adhs-netz zu gucken, ob es bei dir in der Nähe ein regionales ADHS-Netz gibt, die sich auf die Versorgung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit ADHS spezialisiert haben. Diese kannst du dann per E-Mail kontaktieren und nach einem Termin fragen. Wenn du auf der Suche nach Selbshilfegruppen bist, ist ADHS-Deutschland die richtige Anlaufstelle.

Wenn du Schwierigkeiten dabei hast, die richtige Hilfe zu finden, kannst du uns natürlich auch jederzeit anrufen (0221-47889876) oder eine E-Mail schicken!