Wie wird ADHS festgestellt?

Wie wird ADHS festgestellt?

Um ADHS bei einem Erwachsenen festzustellen, müssen viele Dinge beachtet werden.

Im Vordergrund der Untersuchung steht ein ausführliches Gespräch mit dem Betroffenen, in der Fachsprache Exploration oder auch Anamnese genannt. Hierbei werden die aktuellen Probleme, Belastungen und einzelne Symptome genau erfragt und die Lebensgeschichte sowie die Entwicklung der Probleme bis zur Gegenwart erhoben. Dabei kann es sehr hilfreich sein, wenn Partner, Eltern oder andere Bekannte, die die Person lange kennen, dabei sind. Sie können berichten, wann ihnen etwas am Verhalten der Person aufgefallen ist.

Neben dem ausführlichen diagnostischen Gespräch können Fragebögen eingesetzt werden. Diese können vom Patienten selbst, und nach dessen Einwilligung auch von seinem Partner, Ausbildungsleiter oder von Kollegen ausgefüllt werden.

Auf den nächsten Seiten erfahren Sie mehr über die Diagnostik von ADHS im Erwachsenenalter. Wir beantworten Ihnen folgende Fragen:

 

Unsere Informationen zur Diagnostik einer ADHS im Erwachsenenalter richten sich nach den geltenden Leitlinien von Fachleuten:

http://www.dgppn.de/fileadmin/user_upload/_medien/download/pdf/kurzversion-leitlinien/leitlinien-adhs-erwachsenenalter.pdf