SELBST-Selbstwertprobleme - Sekundarbereich

Im Zentrum stehen Interventionen zur Stärkung des Selbstwertes, zur Erhöhung des Aktivitätsniveaus sowie zur Verbesserung der Affektregulation. Hierzu werden positive Aktivitäten aufgebaut und weiter stabilisiert und die Genussfähigkeit verbessert. Fehleinschätzungen der eigenen Person, der Umwelt und der Zukunft werden korrigiert und ein selbstwertstützender Umgang mit Problemen eingeübt. Zur Verbesserung der Affektregulation kann ein Affekt-/ Impulskontrolltraining durchgeführt werden.

 

Hier finden Sie unsere Literaturhinweise.