Diagnostik

Diagnostik - Elementarbereich

Neben Elterninformationen sind  die Informationen von ErzieherInnen und BetreuerInnen von besonderer Bedeutung, weil diese das Kind in vielen Kontexten beobachten können und sein Verhalten mit dem Gleichaltriger gut vergleichen können. 

Im Kindergartenalter ist zusätzlich zur Erfassung der einzelnen Symptome von ADHS, die Überprüfung des Entwicklungsstandes des Kindes sowie seiner Intelligenz besonders wichtig. Da Kinder mit Entwicklungsrückständen häufig ähnliche Symptome zeigen, wie bei einer ADHS und andererseits Kinder mit ADHS häufig zusätzlich Entwicklungsrückstände aufweisen, gilt es hier in der Diagnostik sehr genau zu schauen.

Es gibt spezifische Fragebogenverfahren für die Erfassung von ADHS-Symptomen nach Einschätzung von Eltern und von Pädagogen für Kindergarten- und Vorschulkinder. Diese sind für die entsprechende Altersgruppe normiert: 

 

Außerdem gibt es  spezifische Fragebögen für diese Altersgruppe, die ein breites Spektrum an psychischen Störungen erfassen. Diese Fragebögen sind in der ADHS-Diagnostik deshalb besonders wichtig, weil viele Kinder mit ADHS zusätzliche Symptome und weitere Störungen zeigen.

 

Allgemeine Informationen zur Diagnostik finden Sie hier.