ADHS-Residualtyp

Der Residualtyp einer ADHS beschreibt die Störung, wenn bei Betroffenen nicht mehr alle Symptome voll ausgeprägt sind, diese jedoch zu einem früheren Zeitpunkt in der Entwicklung vorhanden waren.

Der entwicklungsabhängige Verlauf einer typischen ADHS zeigt häufig eine Verminderung der Hyperaktivität und teilweise auch der Impulsivität im Jugendalter. Dagegen bleibt zumindest die Unaufmerksamkeit meist bestehen.