Behalten Sie die Übersicht.

Kinder mit ADHS in der Gruppe oder der Klasse zu betreuen, zu fördern oder auch zu unterrichten, ist Schwerstarbeit! Kinder mit ADHS können einem den letzten Nerv rauben, sie können provozieren und jeden Pädagogen zur Ratlosigkeit treiben.

Versuchen Sie immer daran zu denken, dass das Kind an einer spezifischen organisch mitbedingten Einschränkung seiner Fähigkeiten leidet und deshalb spezieller pädagogischer Unterstützung und Förderung bedarf. Dies kann Ihnen dabei helfen, einen professionellen inneren Abstand zu bewahren und auch in Situationen ruhig zu reagieren, in denen es schwer fällt. Seien Sie aber auch nachsichtig mit sich selbst und erwarten Sie nicht, dass Sie immer in allen Situationen pädagogisch perfekt handeln werden.