Körperliche Untersuchung

Eine körperliche Untersuchung ist bei Verdacht auf eine ADHS notwenig, um körperliche Ursachen zur Erklärung der Symptomatik auszuschließen. Dabei wird auch die Seh- und Hörfähigkeit der Betroffenen überprüft und eine neurologische Untersuchung durchgeführt.

Nach einer solchen Untersuchung und der dazugehörigen Befragung hinsichtlich früherer körperlicher Erkrankungen, kann der Arzt noch weitere Untersuchungen veranlassen, z.B. eine Ableitung eines Hirnstrombildes (EEG), bei Verdacht auf ein Anfallsleiden.