6. Was bedeutet Dauertherapie?

Wenn sich durch einen Behandlungsversuch herausstellt, dass ein Medikament gut bei Dir wirkt, dann sollte die Behandlung zunächst für einen Zeitraum von 6 bis 12 Monaten als so genannte Dauertherapie durchgeführt werden. Die Einnahme von Medikamenten kann auch während der Ferienzeit und an Wochenenden notwendig sein.

Während der Einnahme der Medikamente solltest Du regelmäßig zur Kontrollen bei Deinem Arzt gehen. Er sollte überprüfen, ob die Wirksamkeit weiter vorhanden ist und ob Nebenwirkungen auftreten.  

Obwohl es auch bei der Dauertherapie nur selten gravierende Nebenwirkungen gibt, kontrolliert der Arzt Körpergewicht und Körpergröße sowie Blutdruck und Puls regelmäßig.

Nach 6 bis 12 Monaten sollte geprüft werden, ob die Behandlung weitergeführt werden muss. In einem Auslassversuch (hier nimmst Du für eine bestimmte Zeit keine Medikamente und Du, Deine Eltern, Deine Lehrer oder Chefs schätzen dein Verhalten ein) sollte die Notwendigkeit für die Medikamente überprüft werden. Obwohl viele Jugendliche eine mehrjährige Behandlung benötigen, kann die Besserung der Symptomatik nach einer gewissen Behandlungszeit auch nach Absetzen der Therapie aufrechterhalten werden.