2. Pro und Contra!

Wenn Du Dir Deine Probleme anschaust wirst Du merken, dass es bei jedem Problem nicht nur Nachteile sondern auch Vorteile gibt. Wenn Du zum Beispiel das Problem hast, Dich zu wenig im Englischunterricht zu melden, dann kann das folgende Vor- und Nachteile haben. Es gibt also immer Pro und Contra:

Pro:          

Du hast Deine Ruhe und musst nicht mitdenken

Contra:     

Deine Noten sind schlecht und der Lehrer nörgelt ständig herum

Überlege Dir daher gut, ob Du das Problem wirklich ändern möchtest!

Wenn Du darüber nachdenkst, dann kommt es vor allem auf Deine Meinung an. Natürlich kannst Du das Problem und Pro und Contra mit Deinen Eltern oder Lehrern diskutieren, doch letztendlich entscheidest Du, ob Du es ändern möchtest oder nicht.

Also zum Beispiel:

Insgesamt spricht mehr dafür, dass Du im Englisch-Unterricht besser mitmachst, damit Du halbwegs vernünftige Noten bekommst und deswegen nicht sitzen bleibst.