ADHS im Kleinkindalter

Im Säuglings- und Kleinkindalter äußert sich die Symptomatik einer ADHS häufig durch  ein sehr hohes Aktivitätsniveau der Kinder.

Sie wirken ständig unruhig und finden nur sehr schwer Ruhe. Bei einigen Kindern treten so genannte Regulationsstörungen auf, sie haben Schwierigkeiten bei der Nahrungsaufnahme und der Verdauung sowie Schlafprobleme. Die Grundstimmung dieser Kinder ist häufig gereizt und sie schreien sehr viel.

Die Entwicklung einer ADHS wird vermutlich dann begünstigt, wenn solche Regulationsstörungen eines Kindes mit ausgeprägten Überforderungen der Eltern einhergehen. Einige Betroffene zeigen bereits im Säuglings- und Kleinkindalter erste Entwicklungsverzögerungen. Sie fangen beispielsweise später an zu laufen oder auch zu sprechen.