Gestörtes Sozialverhalten

Von ADHS betroffene Erwachsene haben häufiger Probleme im Sozialverhalten, welches sich meist schon im Kindesalter in Form von aggressivem und oppositionellem Verhalten äußerte. Da sie sich nur schwer an geltende gesellschaftliche Regeln halten können und aufgrund der ADHS häufig impulsiv sind, geraten die Betroffenen häufiger mit dem Gesetz in Konflikt.

Ein gestörtes Sozialverhalten äußert sich bei den Betroffenen durch:

  • Häufige Regelmissachtungen (z. B. im Straßenverkehr)
  • Nichtanerkennen gesellschaftlicher Normen (z. B. in eine Reihe stellen und warten)
  • Grenzüberschreitungen gegenüber anderen Menschen