Anlaufstellen

Wenn Sie vermuten, dass Ihr Kind ADHS haben könnte, können Sie sich zunächst bei diesen Stellen Hilfe suchen: 

  • Hausärzte, die meist weiter verweisen können.
  • Kinder- und Jugendärzte, die häufig auch genauere Untersuchungen durchführen können.
  • Beratungsstellen, z.B. schulpsychologische Dienste, Erziehungsberatungsstellen oder Frühförderzentren, die häufig genauere Untersuchungen durchführen und auch weiter verweisen können.


Zudem gibt es bundesweit regionale ADHS-Netze. Das ADHS-Netz in Ihrer Region kann Ihnen bei der Suche nach Fachleuten im Bereich ADHS behilflich sein. Eine Übersicht über diese Netzwerke finden Sie auf der Landkarte der regionalen Netze auf der Website des zentralen adhs-netzes.

Zusätzlich bieten Selbsthilfeverbände ein breites Informations- und Unterstützungsangebot für Betroffene. Kontaktadressen finden Sie hier.