Tun Sie etwas für sich selbst!

Es wird Sie verwundern, dass das erste Grundprinzip sich gar nicht mit dem Kind beschäftigt, sondern Sie daran erinnern möchte, Ihre eigenen Bedürfnisse nicht zu vernachlässigen. Kinder mit ADHS sind sehr anstrengend und erfordern von den Eltern unendlich viel Kraft. Um diese Kraft immer wieder neu schöpfen zu können, dürfen Sie Ihre eigenen Wünsche nicht völlig vernachlässigen. Überlegen Sie deshalb, wie Sie sich entspannen können, wie Sie sich selbst etwas Gutes tun können und auf welche Weise Sie sich entlasten können. Wechseln Sie sich mit Ihrem Partner oder mit anderen nahen Verwandten (z.B. Großeltern) in den Aufgaben der Erziehung ab. Auf diese Weise können Sie wieder neue Kraft für Ihr Kind schöpfen und nicht nur Sie selbst, sondern auch Ihr Kind wird davon profitieren.