Emotionale Probleme

Emotionale Probleme fallen häufig zunächst weniger auf, weil andere Probleme, wie hyperaktives und impulsives oder auch  oppositionelles und aggressives Verhalten, zu sehr ins Auge springen.

Solche Probleme können sich in Unsicherheit und mangelndem Selbstvertrauen äußern. Viele Kinder und Jugendliche mit ADHS entwickeln mit der Zeit Ängste und Unsicherheiten. Sie trauen sich weniger zu als andere Kinder. Das gilt vor allem in jenen Situationen, in denen es um schulische Leistungen geht.

Aber auch in anderen Situationen leiden die Kinder und Jugendlichen oft unter einem Mangel an Selbstvertrauen. Da sie häufig Ablehnung von Anderen erfahren - von Gleichaltrigen, von Eltern, von Erziehern und Lehrern - sind viele, wenn auch nicht alle Kinder, in sozialen Situationen unsicher und zeigen wenig Selbstvertrauen.

Bei manchen Kinder und Jugendlichen kann sich das bis zu depressiven Symptomen, also starker Traurigkeit, Apathie oder Lustlosigkeit auswachsen.