Belastete Beziehungen zu Eltern und anderen Erwachsenen

Aufgrund der Verhaltensweisen von Kindern und Jugendlichen mit ADHS, haben Eltern vermehrt Auseinandersetzungen mit ihrem Kind und die Beziehung zwischen Eltern und Kind oder Jugendlichem sind häufig sehr belastet.

Eltern sind häufig regelrecht verzweifelt darüber, dass sie ihr Kind kaum oder gar nicht mit Erziehungsmaßnahmen (Wiederholtes Reden und Erklären) erreichen. Darüber hinaus vermittelt Ihnen das soziale Umfeld häufig das Gefühl, dass Sie mit Ihrem Kind nicht erwünscht sind.

Eltern haben häufig das Gefühl, in der Erziehung ihres Kindes versagt zu haben. Auf der anderen Seite fühlt sich das Kind häufig von seinen Eltern abgelehnt und hat den Eindruck, seinen Eltern nichts recht machen zu können.

Auch die Beziehungen zwischen dem Kind und dem/der Erzieher/in im Kindergarten oder mit dem/der Lehrer/in in der Schule sind häufig ähnlich angespannt.