Kindergartenalter

Kindergartenalter

Im Kindergartenalter ist meist die motorische Unruhe und extreme Umtriebigkeit besonders stark ausgeprägt.

Den Kindern fällt es schwer ruhig und ausdauernd zu spielen. Manchmal treten die Auffälligkeiten im Kindergarten stärker auf als in der Familie, weil dort wesentlich mehr Reize auf das Kind einströmen. Viele Kinder fallen außerdem durch extreme Wutausbrüche und das Nichtbeachten von Grenzen und Anweisungen auf.

Die Eltern sind häufig sehr stark durch das ungesteuerte Verhalten ihres Kindes belastet, das von den Eltern ein hohes Maß an Aufsicht und Geduld erfordert, die aber nicht immer aufzubringen sind. Aufgrund der hohen Impulsivität der Kinder ist das Unfallrisiko zu Hause, wie im Straßenverkehr deutlich erhöht.

Bei manchen Kindern können zusätzlich Entwicklungsverzögerungen auftreten. Sie können zum Beispiel motorisch ungeschickter sein oder können nicht so gut sprechen wie andere Gleichaltrige. Motorische Probleme können sich beispielsweise so äußern, dass die betroffenen Kinder nicht gerne Malen, insbesondere Ausmalen, oder . mehr Schwierigkeiten im Umgang mit Stift und Schere haben, als gleichaltrige Kinder.