Welche Nebenwirkungen können Medikamente gegen ADHS haben?

Wie bei es bei allen Medikamenten passieren kann, können auch Medikamente zur Behandlung von ADHS Nebenwirkungen bei einem Kind haben. Oft verschwinden diese Nebenwirkungen nach einiger Zeit oder verschwinden fast immer mit, wenn man aufhört die Medikamente zu nehmen.

Die häufigsten Nebenwirkungen von Medikamenten zur Behandlung von ADHS sind:

  • Appetitsstörungen
  • und Schlafstörungen
  • wenige Kinder werden weinerlich
  • und es kann auch ganz selten mal vorkommen, dass ein Kind durch diese Medikamente Zuckungen bekommt.

 

Ganz wichtig ist es, dass ein Kind, das diese Medikamente einnimmt und eine Nebenwirkung bei sich bemerkt, diese seinen Eltern und dann seinem Arzt erzählt.